Surfen ohne Verfolger mit anonymem Browser-Fenster

Surfen ohne Verfolger mit anonymem Browser-Fenster

Surfen Sie anonym und lassen Sie sich so nicht während des Surfens ausspionieren: nutzen Sie die privaten oder inkognito Fenster der Browser Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari oder Opera. Während Sie etwa auf einer Seite eines Urlaubsanbieters nach Angeboten zu Reisen oder Hotels schauen, zeichnet man auf, wohin sie möchten. Noch während Sie sich orientieren, melden die Angebote plötzlich, dass die Plätze knapp werden. Oft steigt auch der Preis an umso länger Sie auf der Seite sind. Verhindern Sie das, in dem Sie einfach die kostenlose Funktion anonymes oder privates Fenster Ihres Browsers nutzen. Alle aktuellen Browser haben diese Funktion. Damit verhindern Sie, dass Angebote Ihr Nutzerverhalten aufzeichnen und etwa plötzlich pro Besuch die Preise ansteigen und man Sie zum buchen drängt.

Wenn der Browser sie verrätChrome Browser privates fenster

All das funktioniert, da der Browser und der Angebots-Server sich unterhalten und Daten austauschen. Dabei positioniert man – legal – bei Ihnen eine Infodatei die beim nächsten Besuch wieder ausgelesen wird. Das missbrauchen die Angebote um Ihnen Druck zu machen und die Preise zu erhöhen, da in der Infodatei vermerkt ist, dass Sie schon wieder nach einem Angebot suchen. Die Infodatei ist eigentlich dafür gedacht, dass Sie beim wiederholten Besuchen einer Seite mehr Service bekommen. Auf diese Weise kann man Ihnen helfen oft besuchte Bereiche schneller zu finden.

Nutzen Sie anonyme oder private Browser-Fenster

Wenn Sie allerdings in Ihrem Browser die Funktion anonymes oder privates Fenster nutzen und dann eine Reiseseite durchstöbern, kann der besuchte Server nichts bei Ihnen ablegen. Besuchen Sie die Seite ein zweites Mal, dann erkennt man Sie nicht wieder. Die Preise können so nicht steigen, da der Anbieter den Reisewunsch nicht im Voraus kennt.

Firefox, Chrome, Safari & Co helfen Ihnen gratisInternet Explorer privates Fenster

Alle aktuellen Browser haben die Funktion eines anonymen oder privaten Fensters mit eingebaut. Sie müssen dazu nichts gesondert installieren. Ein Mausklick genügt. Hier finden Sie die Funktion:

Chrome: [Strg+Shift+N] oder die drei Punkte rechts oben, Neues Inkognito-Fenster
Firefox: [Strg+Shift+P] oder Datei, Neues privates Fenster
Internet Explorer: [Strg+Shift+P] oder Zahnrad rechts oben, Sicherheit, InPrivate-Browsen
Safari: [Cmd +Shift+ N] oder Einstellungen, Allgemein, Safari öffnen mit, Neuem privaten Fenster
Opera: [Strg+Shift+N] oder Fenster und Tabs, Neuer Privater Tab

Zusatztipp: Windows 10 gegen Spionage schützen

Wenn Sie sich noch mehr schützen wollen, dann hilft Ihnen unter Windows 10 auch das Tool W10Privacy. Wir haben für Sie eine Anleitung, wie Sie mit dem kostenlosen Tool umgehen: Windows-Spionage ausgebremst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .